Applied Kinesiology - Dr. med. univ. Anita Wieland

vorbeugen | lindern | heilen
Dr. med. univ. Anita Wieland
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Applied Kinesiology - Die Testmethode

Die angewandte Kinesiologie ist eine naturheilkundlich-ganzheitsmedizinische Diagnosemöglichkeit. Sie benutzt eine körpereigene Feedbackschleife, um Reaktionen des lebenden Organismus auf verschiedene diagnostische Reize zu beurteilen.


Dieses Rückmeldesystem ist sehr einfach und präzise. Der amerikanische Chiropraktiker Dr. George Goodheart beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln und entwickelte 1964 den Muskeltest.


"Der Körper ist unglaublich einfach und zugleich einfach unglaublich" (G. Goodheart)

Die AK-Untersuchung erfolgt durch Testung einzelner Muskeln des Patienten in einer definierten Testposition vor und nach einem gezielten Probereiz.
Dabei wird die getestete Person aufgefordert gegen den Druck der testenden Person zu drücken.
Die Muskelstärke ändert sich auf verschiedenartigste Reize in Sekundenschnelle und lässt damit Rückschlüsse auf notwendige therapeutische Maßnahmen zu.

Goodheart empfiehlt die gesamtheitliche Betrachtungsweise jedes gesundheitlichen Problems und legt diese Sichtweise in der "Triad of Health", dem Dreieck der Gesundheit dar: Jede Erkrankung hat eine mehr oder weniger große Komponente aus dem chemischen, strukturellen oder mechanischen Bereich – und bietet daher auch therapeutisch von allen drei Seiten her sinnvolle Ansatzpunkte.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü