Kunsttherapie - Dr. med. univ. Anita Wieland

vorbeugen | lindern | heilen
Dr. med. univ. Anita Wieland
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mal - und Gestaltungstherapie - kreativ mit inneren Bildern arbeiten

In der Mal - und Gestaltungstherapie , kurz MGT genannt, erlangen wir über die Kreativität Zugang zu unseren inneren Bildern, die unter anderem hilfreich sind, unseren Lebensweg zu finden. Diese Therapie ist angelehnt an die analytische Psychologie nach C.G. Jung , der das Herzstück in seinem umfassenden Lebenswerk sieht, ja sogar fordert“ Der Mensch muss zu dem werden, was er ist oder besser gesagt: was er sein sollte. " Diesen Weg -der ein lebenslanger ist- nannte er Individuation und dieses Konzept postuliert die Entwicklung der einzigartigen, unverwechselbaren Persönlichkeit. Es geht hier um Selbstverwirklichung, um Verselbstung und es liegt in unserer Hand. Die zentrale Frage ist: "Wie gelingt das Leben als Entwicklung"? Hierfür lieferte Jung hilfreiche Konzepte.



Es wird mit unterschiedlichsten Malmaterialien, mit Ton und Naturmaterialien aber auch mit Imaginationen, Träumen, Märchen, Rollenspiel.…. und vielem mehr gearbeitet. Durch die kreative Arbeit erlangen wir Zugang zu unseren unbewussten seelischen Prozessen und Bildern, welche uns bewusst werden und uns hilfreich zur Seite stehen wollen.
MGT arbeitet ressourcenorientiert, das heißt: positive Anteile, die jeder von uns hat, können entdeckt und gestärkt werden.
MGT bietet die Möglichkeit in Krisensituationen prozessorientiert zu helfen und zu unterstützen.
MGT hat den wunderbaren Vorteil eine Dreiheit zu haben, nämlich Therapeut, Klient, und die kreative Gestaltung. Es entstehen damit folgende therapeutische Wirkungsweisen: der Beziehungs-, der Gestaltungs-, der Symbolisierungs- und der Besprechungsprozess.
MGT hat dadurch den Vorteil, auch non verbal zu wirken. Alleine durch das Tun und durch die Symbolik verändert sich innerlich viel, sprachliche Barrieren können umgangen werden.
MGT ist für mich eine Form der Psychotherapie, auch wenn sie vorerst als solche noch nicht anerkannt ist.


 
Wann MGT?
E s g i b t Z e i t e n,
…da erscheint unser Leben leer obwohl alles da ist
…man fühlt sich seinen Aufgaben nicht mehr gewachsen
…man vermisst den Spaß, die Lebensfreude…
…ist man eigentlich noch am richtigen Platz?
…was kann ich ändern?
…wohin soll es gehen?
…hab` ich Mut und möchte etwas VERändern?
…oder soll es so weitergehen?!
Bringen Sie nur Neugierde, Freude und Mut für etwas Neues zum Auszuprobieren mit!

 

Möglichkeiten:
MGT kann sowohl im Einzelsetting, als auch als Gruppe angewendet werden.
Ein Einzelsetting dauert 90 min, wir arbeiten immer prozessorientiert.

Mittwochsgruppen:
Hier gibt es eine Frühlings - und Herbstgruppe zu speziellen Themen.
Weiters gibt es eine Selbsterfahrungsgruppe die monatlich stattfindet.
Die Gruppengröße ist zwischen min. 3 und max. 5 TeilnehmerInnen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü